PDFtchen - E-Books aus der Edition per imaginem zum Lesen lernen, Deutsch als Fremdsprache verbessern, Vorlesen und Selberlesen. Einfache Texte mit schönen Fotografien zu vielen Themen aus der Natur.

Spannendes über die Wiese

Mit den PDFtchen habe ich eine Reihe von E-Books entwickelt. Mit kurzen Texten und schönen Fotografien möchte ich Erstlesern, Vorlesern, Selberlesern und Leser:innen, die sich mit Deutsch als Fremdsprache beschäftigen, Themen aus der Natur vorstellen.
Deshalb beschäftigt sich der erste Band mit der lebendigen Wiese. Ein Jahr lang besuchen wir eine Wiese und schauen, wer dort alles lebt und welche Pflanzen dort wachsen.

Die Texte sind kurz, damit die Aufmerksamkeit nicht zu sehr auf die Probe gestellt wird. Anfängliche Erfolge, einen Text bewältigt zu haben, machen Lust auf den nächsten Textabschnitt. So wird Lesen langsam trainiert. Die Freude steigt mit dem Selbstvertrauen.

In den Texten vermittele ich einiges an Wissen über die Wiese, sodass auch das Lernen nicht zu kurz kommt.

Der erste Band der PDFtchen beschäftigt sich mit der Natur, es werden aber auch PDFtchen mit reinen Fotografien, mit Lyrik und anderen Themen behandelt.

Mir hat die Entwicklung des Konzeptes der PDFtchen sehr viel Spaß und Freude gemacht. Ebenso bin ich sehr dankbar für die viele HIlfe, die mir zuteil wurde.

Im September erscheint das erste PDFTchen: "Spannendes über die Wiese" zum Download hier im Shop.
Ich freue mich schon auf die Veröffentlichung!

Hier geht es zum Shop:
PDFTchen

von (Kommentare: 1)

Zurück

Kommentare

Kommentar von Axel Kühnert |

Eine kleine Rezension zu Ulrike Lohmann's "Spannendes über die Wiese".

"Liest Du das Buch jetzt selbst?", wunderte sich mein Jüngster, der noch auf das Vorlesen wartete. Obwohl er mit den einfachen Sätzen und der großen Schrift definitiv klarkam, war die Aussicht auf das Träumen der Bilder zu den Worten und das parallele Betrachten der wunderschönen Fotos wohl verlockender. "Ja!", antwortete ich und ergänzte zu meiner Entlastung: "Steht ja vorn d'rauf, für Erstleser, Vorleser und eben auch für Selberleser." Der Buchtitel hielt, was er versprach. Spannend war es tatsächlich, etwas mir so Vertrautes, wie eine scheinbar simple Wiese, auf 48 Seiten und im Zeitraffer eines Jahres zu erleben und dabei Nahaufnahmen von mir noch unbekannten, in Form und Farbe beindruckenden Wiesenbewohnern zu betrachten. Einen Ampferpurpurfalter, eine Skorpionsfliege und manches andere hatte ich tatsächlich noch nicht gesehen. Und angenehm, der Text spricht einen im wahren Sinne des Wortes an und nimmt mit. "Der Weg in das 'ferne Land' der Natur ist ganz kurz!" und "Es beginnt vor Deiner Haustür!". Ein Zeigefinger-heben habe ich nicht gespürt, aber ein eindringliches und verständliches Plädoyer für die Wiese als wichtigem Lebensraum ist das Buch ganz bestimmt. Und, "Um diesen Lebensraum zu fördern, braucht es nur ein wenig Zeit und Gelassenheit". Eigentlich ist es mit der Zeit umgekehrt, denke ich: Es schenkt Zeit, die man durch Nicht-Rasenmähen für einen gemeinsamen Spaziergang durch die Wiese vor der Haustür mit oder ohne Fotoapparat gewinnt. Und auch dafür hält das Buch wertvolle Informationen bereit, denn ich wusste bislang noch nicht, warum man einem Insekt nicht hinterherrennen soll, pardon, nicht braucht ...
Meine Gesamtmeinung zu diesem Buch: Von 4-99, da ist für jeden 'was Spannendes und Interessantes drin, sogar für ambitionierte Wiesenfreunde!

Antwort von Lohmann

Vielen Dank für diese schöne Rezension.
Es freut mich, wenn das Buch allen gefallen hat und als Anregung dient, eine eigene wilde Wiese anzulegen oder zu beobachten.

 

LG Ulrike

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 1.